Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Die Schweizer Laufschuh-Schmiede On ist bereits weit über die Landesgrenzen für ihre innovativen Schuhe bekannt und hat vor allem im Triathlon-Bereich schon beachtliche Marktanteile erobert. Diesen Sommer wagt sich On nun mit ihren typischen Clouds-Sohlenkonzept auch auf die Trails. Swiss Ultra Trail konnte den On Cloudventure Trail Schuh bereits vor der Marktpräsentation testen um zu sehen, ob die Wölkchensohle auch ordentlich Grip hat.

Über den On Cloudracer (Testbericht) konnten wir bereits Gutes berichten. Die Rennsemmel begeisterte uns auf der Strasse und auch bergauf ist der leichte Schuh ein Vergnügen. Doch für echte Trails, Downhills, Kurven? Lieber nicht – zu rutschig die Sohle und zu minimal die Protektion. Doch nun verspricht On mit dem Cloudventure Abhilfe.

On Cloudventure Trailschuhe

Erster Eindruck des On Cloudventure

Keine Frage, es ist ein On. Der Aufbau erinnert mehr an den Cloudsurfer als an den leichten Cloudracer. Material und Verarbeitung machen wie gewohnt einen äusserst hochwertigen Eindruck. Die Verbindungsstellen zwischen den Schichten des Aussenmaterials sind sauber geklebt und die Nähte tadellos.

Der Schuh liegt etwas schwer in der Hand und die Waage bestätigt den ersten Eindruck: mit 315g (US9.5) ist er auf jeden Fall kein Leichtgewicht sondern verspricht auch Komfort auf dem Trail.

DSC05045

Die Innenansicht

Passform, Obermaterial und Schnürung

Das obere Aufbau besteht aus drei Bereichen: Vorne ein doppeltes Stretch-Gewebe mit Belüftungsbereichen (erinnert an Nike Flyknit), dann ein dichtes, wasserabweisendes Gewebe im Knöchel-Bereich und auf der Zunge. Weiter umschliesst eine Gummifassung die Ferse und zieht sich oberhalb der Sohle entlang, gegen vorne verjüngend, bis zum Fussballen hin und dient so als seitlicher Steinschutz.
Die Zehenkappe ist gummiert und bietet ausreichend Schutz. Die Zunge ist seitlich mit dem Innenschuh verbunden, die Konstruktion ist ähnlich wie beim Salomon Sense (und mittlerweile vielen anderen Trailschuhen).
Die Leiste ist angenehm breit gehalten und hat eine anatomische Passform, die Zehen haben viel Platz. Der Fersenhalt ist hervorragend, der Schuh sitzt fest am Fuss.

Die On-Öse: Hochwertige Details bereiten Freude

Dämpfung und Stabilität

Das eigentlich Neue an diesem Schuh ist ohne Zweifel die Sohle. Erstmals bringt On seine CloudTec Aussensohle auf einen Trailschuh und hat deshalb einige Anpassungen gemacht: Auf den 11 Cloud-Elementen ist jeweils ein Mini-Profil angebracht, zwischen den Elementen befinden sind griffige Stollen. Die Cloud-Elemente sind flacher als bei den On Strassenschuhen und deutlich weicher, sie werden so beim Aufsetzen schneller zusammengedrückt. Die EVA-Zwischensohle mit 6mm Sprengung dämpft gut und ist eher flach gehalten. Positiv aufgefallen ist uns auch die Kombination von einem direkten Laufgefühl im Vorfuss und einer guten Dämpfung auf der Ferse.

Grip und Aussensohle

Auf glatten Oberflächen hält die CloudTec Gummimischung nur mässig, auf Kies, Gras und Schlamm bietet der Schuh durch die profilierte Sohle jedoch guten Halt. Nasse Oberflächen mag die Sohle nicht, dann kommt man leicht ins Rutschen. Steine werden durch die Kombination aus Mittel- und Aussensohle gut gedämpft und bietet ausreichend Schutz vor Durchschlägen. Die Cloud-Elemente sind während des Bodenkontakts geschlossen – Schlamm verfängt sich so auch nicht in deren Hohlräumen.

Im Gegensatz zu vielen Softground-Schuhen lässt sich der Cloudventure auch auf der Strasse angenehm laufen.

Vor allem auf weicherem Untergrund hält das Profil toll

Auf dem Trail

Wer hätte gedacht, dass 315 Gramm so lauffreudig sein können? Durch die recht flache Sohle und die weichen Cloud-Elemente steht man fest auf dem Boden. Die Ferse ist gut gedämpft und am Vorfuss lässt sich der Trail gut erfühlen – eine gelungene Kombination aus komfortabler Dämpfung und direktem Laufgefühl.

Wir waren für euch auf den Trails!

Langlebigkeit

Bei der ersten Charge des Cloudventure gab es anscheinend ein Problem mit der Gummimischung: Die Clouds brachen schon nach kurzer Zeit (ca. 150 Kilometer) ab und der Schuh war nicht mehr zu gebrauchen. Die Schuhe wurden jedoch von On anstandslos ersetzt und wir haben Schuhe aus der zweiten Charge gesehen, welche nach offensichtlich sehr vielen Kilometern (abgenutztes Obermaterial) keine Brüche bei den Clouds mehr aufwiesen.

Fazit

Der Cloudventure bietet eine angenehme Mischung aus natürlichem Laufverhalten und Protektion. Auf auf langen Strecken und in schwierigem Gelände lässt er sich angenehm bewegen – jedenfalls solange es trocken bleibt. An Regentagen ist die Sohle zu rutschig.

Wer einen komfortablen Trailschuh für trockene Tage sucht, sollte sich den On Cloudventure definitiv anschauen.

Technische Daten

Gewicht: 315 Gramm (UK9), 6mm Sprengung.

Den Cloudventure gibt es auch als „Cloudventure Waterproof“ mit Membran und als „Cloudventure Midtop“ mit hochgeschlossenem Schaft.

Der Cloudventure im Einsatz am UT4M (Photo: Vincent Gaudin)

Bilder

Werbung
Follow us on Facebookschliessen
oeffnen