Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Denise Zimmermann gibt zur Zeit richtig Gas: Sieg am TVSB, neuer Schweizer Rekord beim 24h Lauf und ein neuer Schweizer Rekord über 100km. Wow! Was sonst noch so „läuft“ hier im Interview.

Q: Du hattest bis anhin eine super Saison 2014. Was sind aus Deiner Perspektive die Highlights?

Denise: Momentan hatte ich einige Highlights: eines war der Sieg am Trail Verbier St.Bernard, eines, wie ich finde, der schwereren und anspruchsvolleren Trailrennen. Desweiteren konnte ich den Schweizer Rekord am 24 Stunden-Lauf verbessern. Auch der Schweizer Rekord über 100 km war genial und einer der schönsten Zieleinläufe, die ich bis jetzt erleben durfte, war der vom Swissalpine K78. Es ist echt schwer bei so vielen genialen Erlebnissen eines heraus zu picken.

Denise am Eiger Ultra Trail (3 Platz)

Denise am Eiger Ultra Trail (3. Platz)

Q: Du hast viel Aufbauarbeit geleistet und bist viel gelaufen – was wird der Höhepunkt des Sommers?

Denise: Mein Saisonhöhepunkt wird der TDG Tor des Geants. Ich hoffe, dass ich dieser Herausforderung gewachsen bin. Das Rennen führt von Courmayeur aus non-stop über 320km und 24‘000hm D+ durch das Aostatal zurück nach Courmayeur. Da ich noch nie so eine Distanz gemacht habe, ist es schwer zu sagen, wie lange ich für den Lauf brauchen werde, doch ich denke so um die 5 bis 6 Tage werden es schon sein. Die Herausforderung ist, gut über die Strecke und die Höhenmeter zu kommen – vor allem die Nächte werden schwer werden.

Q: Du hattest eine hartnäckige Verletzung. Wie fühlst Du Dich im Moment? Wie erholst Du Dich?

Denise: Ich fühle mich gut. Bei Wetterwechseln habe ich ab und zu ein paar Beschwerden, doch ich denke, jedem zieht es mal irgendwo. Ich betreibe viel aktive Erholung und während der strengen Wettkampfphase trainiere ich weniger und esse viel.

Graubünden Marathon

Graubünden Marathon

Q: Man hat Dich schon auf verschiedenen Ultra Distanzen oben auf dem Podest gesehen. Läufst Du lieber lang oder mittel?

Denise: Ich liebe die ganz langen Sachen, wenn es so richtig ans Eingemachte geht. Mich reizt es einfach immer etwas weiter zu gehen – zu schauen wo meine Grenzen sind.

Q: Für Deine lockere und umgängliche Art bist Du bekannt. Eckst Du im kompetitiven Teil des Feldes zuweilen auch an?

Denise: Ich denke schon, dass ich ab und zu auch mal jemandem nicht passe, doch diese sagen es mir nicht. Ich habe es mit sehr vielen Läufer/innen gut – und das bekomme ich auch oft als Feedback.

Eiger Ultra Trail

Eiger Ultra Trail

Q: Nicht nur Deine Mitläuferinnen haben Respekt vor Deinem Leistungsvermögen, sondern auch die männlichen Läufer. Gibt es Reaktionen wenn Du Läufer überholst?

Denise: Oh ja, ich habe ab und zu Reaktionen von Läufern. Bei einigen spürt man richtiggehend, dass sie keine Freude haben, wenn sie von einer Frau überholt werden und sie versuchen mich noch ein paar Mal zu überholen, bis sie gar nicht mehr können. Doch ich habe auch viele tolle Erlebnisse – viele wünschen mir noch viel Erfolg, schwatzen ab und zu noch ein wenig mit mir oder gratulieren mir bereits.

Vielen Dank für das Interview, Denise. Ich wünsche Dir viel Erfolg am Tor.

Interview: Alex Brennwald
Photos: Denise Zimmermann

Werbung
Follow us on Facebookschliessen
oeffnen