Bald kommt der Frühling und mit ihm die grossen Städtemarathons. Wenn sich Ultra Trail-Läufer auf die “Unterdistanz” vorbereiten und die Strasse zur Trainingsfläche wird, muss ein geeigneter Schuh her. Salomon schickt den S-Lab Sonic ins Rennen – wir haben ihn für euch getestet.

2015 lancierte Salomon mit dem S-Lab X den Eintritt in das Segment der Strassenlaufschuhe. Der S-Lab X wird nun als S-Lab Sonic weitergeführt und kommt im Februar 2016 auf den Markt. Dem Konzept ist Salomon treu geblieben, geändert hat sich trotzdem einiges, vor allem beim Obermaterial und der Schnürung.

Der durchgehend rote Schuh liegt leicht in der Hand, das Material macht einen gewohnt hochwertigen Eindruck und die Verarbeitung ist tadellos. Die Aussensohle ist weniger dicht wie bei Salomons Trailschuhen, das Obermaterial macht jedoch klar, dass viel “Sense” in diesem Schuh steckt.

Dieser Schuh will auf den Asphalt

Passform, Obermaterial und Schnürung

Die Passform wird den Erwartungen gerecht: sockenartiger Halt durch die angenähte Endofit-Zunge, kombiniert mit einer eher schmalen Leiste. Der Schuh sitzt wie angegossen, auch am Fersen – der Salomon S-Lab Sonic empfiehlt sich dadurch nicht nur für die Strasse, sondern macht auch Lust auf einfache Trails.

Erstaunlicherweise erlebt die traditionelle Schnürung eine Wiedergeburt, das Quicklace™ System kommt nicht zur Anwendung. Das wird sicherlich für Diskussionen sorgen, macht aber für einen leichten Strassenschuh Sinn.

Quicklace war gestern, die Diskussion ist eröffnet!

Dämpfung und Stabilität

Der Vorfussbereich ist filigran gebaut und eher hart gedämpft, er vermittelt ein direktes Laufgefühl. Die Ferse ist im Vergleich dazu deutlich weicher, anscheinend will Salomon die Fersenläufer nicht ausschliessen und den Schuh einem breiten Publikum zugänglich machen.

Der Sonic in der Seitenansicht

Auf der Strasse

Der Sonic ist vor allem auf flachen Passagen und bei Anstiegen lauffreudig, beim Downhill kommt ihm die hohe Ferse in die Quere. Bei Nässe hält die Sohle überaus gut und schnelle Kurven stellen dank dem tiefen Stand und dem guten Fersenhalt kein Problem dar.

Straight from the LAB

Fazit

Der Salomon S-Lab Sonic bietet sich als echte Alternative zu den Strassenlaufschuhen etablierter Marken an. Mit der 8mm Sprengung zielt Salomon klar auf diesen Markt – für bestehende S-Lab Kunden, die auf dem Trail den Sense und auf der Strasse den Sonic verwenden wollen, könnten die 4mm Unterschied auf der Ferse jedoch ungewohnt sein. Ich persönlich würde mir den Sonic mit etwas weniger Sprengung und einer etwas weicheren Aussensohle wünschen.

Wer einen leichten Schuh mit einer traditionellen Sprengung für die Strasse und einfache Trails sucht, sollte sich den Salomon S-Lab Sonic unbedingt anschauen.

19mm Fersenhöhe und doch federleicht

Technische Daten

Gewicht: 217 Gramm (UK9), Aufbau Ferse 19mm, Vorfuss 11mm = 8mm Sprengung.

Der Schuh wurde von Salomon zur Verfügung gestellt.

Die Innenseite des linken Schuhs

Wo kann ich S-Lab kaufen?

Immer wieder werden wir gefragt, wo man in der Schweiz S-Lab Produkte beziehen kann. Uns bekannt sind: Jelmoli in Zürich, Kundalini in Zürich (ab März 2016), GO IN Sport in Sursee, Ski+ Sport Achermann in Stans, Titlis Sport in Engelberg, Mark Sport in Chur, Bieler Sport in Bonaduz und Angerer Sport in Davos.

Die griffige Aussensohle taugt auch für leichte Trails

Werbung